Über uns

Die IDI - Initiative deutsche Infrastruktur ist eine unabhängige Plattform, die sich für eine leistungsfähige deutsche Wirtschaft im internationalen Vergleich einsetzt und damit gesellschaftliche Verantwortung übernimmt. Unsere Mitglieder sind u.a. Vertreter deutscher Altersvorsorgeeinrichtungen, von Politik, Verbänden und aus der Wirtschaft (Branchen- und Regionen übergreifend).

Im Fokus steht das Schaffen von verlässlichen Rahmenbedingungen für Investitionen deutscher Altersvorsorgeeinrichtungen in die deutsche Infrastruktur. Als Ergänzung zur öffentlichen Finanzierung steigern diese das volkswirtschaftliche Wachstum Deutschlands und erhalten den Wohlstand unseres Landes - insbesondere vor dem Hintergrund der demographischen Entwicklung.

Gleichzeitig wird deutschen Altersvorsorgeeinrichtungen durch Investitionen in die deutsche Infrastruktur die Erfüllung Ihrer langfristigen Altersvorsorgeverpflichtungen ermöglicht. Dadurch wird die private Altersvorsorge gestärkt und liefert einen notwendigen Beitrag zur Erfüllung des Generationenvertrags.

Unsere Ziele - Was wir wollen

  • Ermöglichen eines nachhaltigen Dialogs vor allem mit Politik, Wirtschaft und Wissenschaft
  • Systematische sektorenübergreifende Marktanalyse möglicher Investitionsfelder für deutsche Altersvorsorgeeinrichtungen
  • Stärkere Einbeziehung bei der Planung und Konzeption neuer Infrastrukturvorhaben in Deutschland
  • Mitwirkung an verlässlichen Rahmenbedingungen für deutschen Altersvorsorgeeinrichtungen: stabile Rendite, um langfristigen Altersvorsorgeverpflichtungen nachzukommen
  • Förderung des Bewusstseins für die Wichtigkeit von deutschen Infrastrukturinvestitionen zur Erfüllung privater Altersvorsorgeziele und damit Unterstützung des Generationenvertrags


Vorstand

Alexander Mayer,
Vorstand Finanzen bei Württembergische Versicherung AG; Württembergische Lebensversicherung AG (Vorsitz)

Axel-Rainer Hoffmann,
Mitglied der Vorstände, VOLKSWOHL BUND

Lutz Horstick,
Leiter Kapitalanlage Wertpapiere und Darlehen, Ärzteversorgung Westfalen-Lippe

Ulf Loleit, Senior Vice President Corporate Treasury, BASF

Michael Rieder, Managing Partner, Palladio Partners

Den Vorsitz des politischen Beirats trägt Dr. Peter Ramsauer, MdB (Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung a.D.)